Home

Weltweit werden Atomkraftwerke mit Brennelementen aus der Brennelementefabrik  von Areva in Lingen betrieben. Diese Anlage ist nicht vom sogenannten Atomausstieg in Deutschland betroffen. Neben dieser Anlage gibt es in Lingen ein stillgelegtes AKW, ein Zwischenlager und ein AKW, das in Betrieb ist.

Trotzdem ist Lingen als Atomstandort relativ unbekannt. Also Gründe genug um hier aktiv zu werden! Auf dieser Seite wollen wir Berichte über Aktionen, die in Lingen stattgefunden haben, veröffentlichen- damit die Atomstadt Lingen bekannter und in Zukunft frei von Atomkraft wird!

4 Replies to “Home”

  1. Martina Trunk Wiedler

    Ich möchte mich auch aktiv einsetzen für die Abschaltung der Atomanlagen.
    Wie könnte ich mich am besten engagieren. Denn ich denke, man darf nicht
    aufhören dagegen zu protestieren. Alles tickende Zeitbomben.

    Lieben Gruß,

    Martina aus Solingen

    Antwort
    • Udo

      Hallo Martina,
      leider lese ich deine Anfrage erst jetzt, Mitte Dezember 2016.

      Eine der nächsten Aktionen in NRW gegen Atomanlagen und Atomtransporte findet am Sonntag, 18. Dezember 2016, am Atommüll-Lager in Ahaus statt, 14 Uhr. Infos:
      https://www.bi-ahaus.de/

      In Bonn hat der BBU seinen Sitz (Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz). Der BBU setzt sich für die sofortige Stilllegung aller AKW + Atomanlagen ein. Der BBU freut sich über neue Mitglieder und auf der BBU-Homepage findet man immer wieder neue Terminhinweise aus den Reihen der Anti-Atomkraft-Bewegung, aus der Friedensbewegung etc.: https://bbu-online.de/

      Antwort
  2. Raimund Enders

    Kinder sind unsere Zukunft. Wir dürfen ihre Gesundheit nicht den finanziellen Interessen der Atom-Strom-Lobby opfern. Wir dürfen nicht locker lassen dem Atom-Wahnsinn endlich ein Ende zu setzen.
    Nicht nur NS und NRW sind betroffen, es ist bundesweite und europaweite Solidarität mit den aktiven Kämpfern vor Ort erforderlich, denn ein nicht unerheblicher Anteil Atom-Strom sprudelt noch immer aus allen Steckdosen, auch wenn man Wasser-Strom, Wind-Strom und/oder Solar-Strom bestellt hat.
    Der richtige Ansatz:
    Ohne Apfel kein Apfelkuchen – ohne Brennstab keine Atomkraft – und folglich auch keine Atombombe.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.